Tipps

You are here:Home / Tipps / Do’s and Don’ts

Do’s and Don’ts

Do’s and Don’ts – Die häufigsten Fehler in einer PowerPoint-Präsentation

So eine PowerPoint-Präsentation ist schon eine feine Sache. Man hört sich einen Vortrag an und findet parallel hilfreiche Informationen und Stichpunkte auf einer Folie wieder, die das Erzählte unterstützen. Hier noch eine Grafik, da ein Diagramm – alles zum besseren Verständnis. Es könnte alles so einfach sein. Wären da nicht diese häufigen Fehler, die schon beim Erstellen einer PowerPoint-Präsentation gemacht werden.

Hier ein kurzer Einblick in die beliebtesten Fehlgriffe:

  1. Ständiges Wechseln der Schriftart/-größe/ und -farbe

    Es gibt wohl nichts was den Leser einer PowerPoint-Folie mehr ablenkt und stört als das ständige Wechseln der Schrift. Mal groß, mal klein, mal kreischend bunt und dann doch wieder im lustigen Comic-Style.

    image-1

    Besser: Entscheiden Sie sich für einen Schrifttypen und eine Farbe, die sich gut vom Hintergrund der Präsentation abhebt. Prüfen Sie, ob die Schriftgröße ausreichend ist und man sie gut lesen kann.

  2. Riesige Textblöcke über die ganze Folie

    Eine Folie, die überfüllt ist mit Text schreckt den Zuhörer nicht nur ab, es erschlägt ihn förmlich und er fühlt sich als würde er vor eine Wand aus Buchstaben starren. Einen ganzen Aufsatz auf einer Folie liest sich keiner durch. Die Gefahr ist groß, dass das Publikum gedanklich abschweift und sich in Träumereien verliert!

    image-1

    Besser: Strukturieren Sie Ihren Vortrag in wenige, dafür aber aussagekräftige Stichpunkte.

  3. Lästige Rechtschreib- und Tippfehler

    Solche Unachtsamkeiten sind nicht nur störend für den Lesefluss, sie wirken auch unprofessionell und können schnell Sinnzusammenhänge auflösen.

    image-1
  4. Einsatz von nervigen Animationen

    Eine Grafik wird in tausend pixelt aufgelöst, dann kommt schon die nächste Folie und kickt die alte von links nach rechts aus dem Bild bevor sie schon wieder weg wirbelt und Platz macht für ein Mosaik, das sich mit einem lustigen Sound zu einem Diagramm entwickelt. Zu viele Animationen lenken nicht nur die Zuhörer ab, sie können auch sehr schnell unseriös wirken und bei übertriebener Nutzung sind sie einfach nur nervig.

    Besser: Lassen Sie unnötige Animationen weg oder entscheiden Sie sich für eine diskrete Animation, die Sie die gesamte Präsentation beibehalten.

  5. Flüstern beim Präsentieren

    Der Hauptaugenmerk sollte während der Präsentation bei Ihnen liegen. Ein leises Geflüster des Texts hilft dabei nur sehr wenig. Für das Publikum wird es schwieriger Ihnen zu folgen und sie müssen sich anstrengen, um sie zu verstehen. Hier kann schnell die Konzentration den Bach runtergehen und Sie verlieren die Aufmerksamkeit der Zuhörer.

    Besser: Reden Sie deutlich und mit kräftiger, klarer Stimme. So behalten Sie die Aufmerksamkeit Ihres Publikums. Machen Sie im Vorfeld Stimmübungen oder proben Sie Ihren Vortrag, indem Sie diesen laut vortragen.

  6. Schlechte Körperhaltung

    Bei der Präsentation sollte man sich von seiner besten Seite zeigen und die Zuhörer mit seiner Art und Weise einladen dem Vortrag zu folgen. Dabei hilft vor allem die richtige Körperhaltung. Einladende Gesten und ein dem Publikum zugewandter Redner kommen besser an, als ein Festhalten an Karteikarten und jegliche Vermeidung von Blickkontakt.

    Besser: Wenden Sie sich Ihrem Publikum zu und überzeugen Sie dieses durch Körperhaltung und Mimik. Halten Sie Blickkontakt und unterstreichen Sie Aspekte durch Gesten.

  7. Ablesen der Präsentation

    Nicht nur das Ablesen der eigenen Präsentation von der Folie wirkt unprofessionell, auch das Herunterlesen eines ganzen Aufsatzes von Ihrer Karteikarte wirkt sich schnell negativ aus. Schnell wird der Vortrag monoton und unorganisiert und der Zuhörer verliert das Interesse.

    Besser: Strukturieren Sie Ihren Vortrag im Vorfeld und machen Sie sich kurze Notizen und Anmerkungen auf Ihren Karteikarten. Der Vortrag sollte frei von Ihnen kommen, mit Ihren eigenen Worten geformt sein und keine Nacherzählung eines Texts sein.

Merken Sie sich: PowerPoint-Präsentationen sind dafür gedacht Ihren Vortrag zu unterstützen und Ihnen zu helfen. Sie sollen Ihnen nicht die gesamte Arbeit abnehmen und entlasten Sie auch nicht davon Ihre Präsentation zu halten. Richtig erstellte PowerPoint-Folien tragen zum besseren Verständnis bei und helfen, die Aufmerksamkeit der Zuhörer zu gewinnen.